Alle Beiträge von Shifu TH

Ferienprogramm Kaiserslautern

Tanja Huck in den Gärten der Welt, Foto: privat, Bearbeitung: Andreas Bubrowski

Ferien – Turnhallen sind geschlossen – wir nutzen die Zeit, um im bei sommerlichen Temperaturen draussen zu trainieren.

18. Juli – 28. Juli 2016 (Schulferienzeit)

Ab August bieten wir für alle Mitglieder unserer Schule ein Ferienprogramm (siehe Termine)

Ferienprogramm

Montag 01. August – 18:00 UhrVolkspark Kaiserslautern

Donnerstag 04. August18:00 Uhr – Volkspark Kaiserslautern

Montag 08. August – 18:00 UhrVolkspark Kaiserslautern

Donnerstag 10. August – 18:00 Uhr Volkspark Kaiserslautern

Eingeladen sind alle Schüler (Kinder & Erwachsene)

Wir freuen uns darauf mit Euch an einem so wunderschönem Ort trainieren zu dürfen.

Für Schüler des Tai Chi und Qi Gong bieten wir jeden Freitag ab 19:00 Uhr ein Training am Weiher, Nähe Grundschule Rodenbach an!

Eingang: Ecke Entersweilerstraße/Kniebrech, 67655 Kaiserslautern

top secret training

Privatgelände!

Stockformen

Säbelformen

Schwertformen

Hellebarde

 ***Nur für Mitglieder***

Montag 01. August – 19:30 Uhr – Kosten: 10,- Euro

Montag 08. August19:30 Uhr – Kosten 10,- Euro

Merkurstraße 16, 67663 Kaiserslautern

Info: 06374 992099

Kung Fu Meister Kane Huck, so schnell wie auf der Leinwand

Berlin 2015 370

(Bild: Kane Huck, Kung Fu Meister und Präsident der Kung Fu Academy Shaolin Kaiserslautern)
Mit Vollgas über alle Hindernisse
Weilerbach: Bei der Sportnacht der Westpfalz-Schule stehen Trendsportarten wie Parkour im Fokus Kung Fu, Parkour oder Hip-Hop – bei der Weilerbacher Sportnacht am Samstagabend in der Halle der Westpfalz-Schule standen trendige Angebote auf dem Plan. Das Ziel der Veranstaltung ist es, Jugendliche
für Sport zu begeistern und vom heimischen PC wegzulocken.
Die Schulsozialarbeiter, das Jugendzentrum, die protestantische Kirchengemeinde, der Jugendbeauftragte der Ortsgemeinde wie auch der kriminalpräventive Rat der VG Weilerbach
haben die interaktive Nacht zum sechsten Mal auf die Beine gestellt. Lag es am traumhaften Sommerwetter, dass die Teilnahme zunächst etwas zögerlich anlief? Jedenfalls füllte sich die
Halle am späteren Abend mehr und mehr. Wer wollte, konnte sich von 19 bis 23 Uhr austoben – bei Fußball, Rugby, Bogenschießen, Beachvolleyball oder Parkour.„Fußball ist
und bleibt der Renner“, sagt Petra Brenk lachend. Die Schulsozialarbeiterin war bisher bei jeder Sportnacht als Verantwortliche dabei. Neu ist dieses Mal, dass auf dem Sportplatz
erstmals Beachvolleyball oder Rugby gespielt werden darf. Christin und Enie versuchen sich hier zum ersten Mal in Rugby. Gar nicht so einfach, mit dem Ball umzugehen. „Wir haben erst mal gelernt, wie das Werfen und wie das Fangen geht“, sagt die 16-jährige Christin.
Sportlehrer Felix Gospodarczyk macht es vor. Übrigens muss keiner Angst haben, sich dabei blaue Flecken zu holen, denn hier wird „Soft Rugby“ gespielt. Den Reckstangen in der Halle muss man an diesem Abend hingegen mit respektvollem Abstand begegnen. Hier zeigen Marvin Palm und Daniel Vollmar vom TBSV Weilerbach,
wie Parkour geht. „Die wirbeln schon den ganzen Abend rum, dass es mir schwindlig wird“, sagt Brenk. Und schon kommt wieder einer mit einem Salto vorbeigeflogen. Gut, dass viele Matten eine sichere Landung garantieren. Die beiden 16-Jährigen haben sich alles selbst
beigebracht. Inspiriert von YouTube-Videos übten sie auf dem Trampolin oder draußen im Park. Bei der Sportnacht haben auch andere Interesse: Fünf Jungen lassen sich zeigen, wie
Präzisionssprünge oder Free-Running-Tricks funktionieren.
Ganz auf Party getrimmt sind sieben Mädchen, die zur Hip-Hop-Vorführung wollen.
Kampfsport ist dagegen das Metier der Kung-Fu-Fighter vom SV Rodenbach.

Kane und Enya Huck, Vivien und Vanessa Eder sind zünftig gekleidet, haben Schutzwesten und Handschuhe im Gepäck. Gleich neun Teilnehmer interessieren sich für ihren Sport. Nach ein
paar Aufwärmübungen geht’s in die Kampfstellung.

Die Fäuste fliegen im Doppelschlagen,
und die Fußtritte mit gestrecktem Bein kommen bei Kane so hoch und schnell, wie man es von der Leinwand kennt.

Anna Bertram sitzt auf einem Kasten und schaut zu. Sie hat schon
Fußball gespielt und sich am Barren einige Übungen zeigen lassen. „Man kann vieles ausprobieren. Das gefällt mit an der Sportnacht am besten“, sagt die 13-Jährige.
Beim Bogenschießen sorgt Ehepaar Kirsch vom TV Ramstein für die richtigen Tipps. „Wir hatten schon einige hier, die haben das super toll hingekriegt“, sagt Karin Kirsch. Konzentration, Ruhe, die richtige Körperhaltung wie auch die richtige Einstellung zum Ziel
seien für einen Treffer wichtig. Viel liege ihr auch am meditativen Bogenschießen: „Man kann ganz viel davon ins Leben übertragen.“
Gegen 21 Uhr laufen ein gutes Dutzend junge Mädchen in Karohemden auf. Unter der Leitung von Jessica Lorenz von der Tanzschule Marquardt-Zöller haben sie eine Hip-Hop-
Choreografie mitgebracht, ein Partytanz zum Mitmachen soll folgen. „Wir beobachten, dass viele Jugendliche kein Hobby haben. Das möchten wir ändern“, sagt Petra Brenk. „Unser Ziel
ist es, die jungen Leute vom PC wegzukriegen“, sagt Brenk. cbg
Quelle
Ausgabe Die Rheinpfalz – Pfälzische Volkszeitung – Nr. 159

Gürtelprüfung fördert das Selbstbewusstsein

2016-07-10-PHOTO-00000007

Kung Fu fördert das Selbstbewusstsein!

Zum Abschluss des Schuljahres wurde bei der Abteilung „Gesundheit und fernöstliche Kampfkunst“ eine Gürtelprüfung abgehalten.

Beide Kung Fu Meister unterstützen die Schüler ihre Prüfungen zu meistern: „Gerade im Kinder- und Jugendbereich ist es sehr wichtig, dass die Teilnehmer Sicherheit durch ein bekanntes Umfeld erfahren, um den Stressfaktor zu mindern und so die Leistungen zu verbessern. Und der Erfolg stärkt das Selbstvertrauen.“

Nach einer Stunde, in denen die Prüflinge ihre Kung Fu Formen (Grundtechnik-Kombinationen, die mehrfach nacheinander in Bewegung gezeigt werden), ihre gelernte Formen (Kampf gegen imaginäre Gegner durch feste Bewegungsabläufe in verschiedene Richtungen) und Sanda Kampftechniken (Kung Fu Anwendungen mit dem Partner) zu zeigen hatten, bestanden alle.

Die höchsten Gürtelgrade zerbrachen im Bruchtest das Brett ohne Mühe, voran Florian, Anna-Jolie und Loki.

Wer das einmal geschafft hat, ist bereits in der Lage sich wehren zu können. Das Selbstbewusstsein ist gestärkt und so soll es sein!

Achtet auf unser Ferienprogramm, unter www.kungfu-academy.de

Wir haben noch Plätze in Rodenbach frei! Anmeldungen erst am Anfang des nächsten Schuljahres möglich.

 

2016-07-10-PHOTO-00000002

Yoga in Rodenbach

Juni2014 011

Entspannung

Endlich ist es soweit, in ruhiger und angenehmer Atmosphäre bieten wie Yoga und Qi Gong, jeden Freitag von 17:00 – 18:00 Uhr in Rodenbach (Nähe Weilerbach) an. Zur Zeit üben wir In der Weißerde 7b, 67688 in Rodenbach.

Petra Keller:

„Wir durften eine intensive, aber sanfte Yogastunde bei Shifu Tan Cha Han erleben – mit ruhig angesagten Asanas, die Zeit für eine tiefe Atmung erlaubten. Um ehrlich zu sein: Auch wenn ich in Yogaklassen immer darauf bedacht bin, unabhängig vom Tempo der Ansagen meinen eigenen Atemrhythmus die Schnelligkeit der Flows bestimmen zu lassen, fühle ich mich dennoch manchmal durch die Asanas gehetzt. Hier aber nicht!

Ruhig und gleichbleibend, wirklich entspannend und stressfrei spürte ich, wie sich meine Muskulatur entspannt hat und ich mehr und mehr abschalten konnte!“

Erleben Sie es selbst, machen Sie mit und erholen sich vom Alltag!

 

Entspannung und Stressbewältigung

FullSizeRender(39)

Entspannung in Rodenbach

Entspannung ist ein Wechselspiel zwischen Anspannung und Entspannung zum Ziel eine dauerhafte Entspannung und somit eine stressfreie Zeit zu ermöglichen.

Die Progressive Muskelentspannung ist neben dem Qi Gong und Tai Chi Training wohl die bekannteste Entspannungstechnik zur Verminderung von Stress.

Da sie auf Dauer ganzheitlich wirkt und oft schon nach der ersten Anwendung spürbar ist, ist sie eine beliebte Entspannungsmethode zur Stressreduktion.

Stress ist ein Thema, das aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Immer mehr Menschen geraten jedoch in ein Hamsterrad, können sich nicht mehr entspannen und es fehlt ihnen die Möglichkeit zur Regeneration.

Mit unserem Training ermöglichen wir eine Stressbewältigung und eine ganzheitliche Entspannung, Dehnung, Koordinationsverbesserung und Kräftigung der gesamten Muskulatur.

Jeden Freitag von 19:00 – 20:00 Uhr in der Grundschule Rodenbach (Nähe Weilerbach). Anmeldung erfolgt über den Sportverein Rodenbach – Abteilung Gesundheit und fernöstliche Kampfkunst, Abteilungsbeitrag 15,- Euro monatlich. Für ein Probetraining sind Sie jederzeit herzlich Willkommen: 06374 992099