Archiv der Kategorie: Kampfsport

Fitness als Ergänzung für Kampfsport

Die meisten betreiben Kraftsport und Kampfsport. 

Hier ist es wichtig einen Ausgleich zwischen Karft, Ausdauer und Schnelligkeit zu erreichen.

Je mehr man im Fitness Studio trainiert, desto langsamer wird man in der Kampfkunst. Also immer wieder dehnen, nicht übertreiben und sich danach nicht nur auf Kraftsport verlassen. Ihr werdet dann nicht glücklich! Warum ich dies sage? Ihr glaubt nicht, wie oft dies vorkommt und hinterher fühlen sich fast alle nicht mehr wohl, klagen über Schmerzen und Verspannungen. Kampfkunst ist eine Weg für sich und wer ihn einmal beschritten hat kommt nocht mehr los!

Eure Shifu Tan Cha Han

img_3711

Empfohlene Webseite: www.kungfu-Academy.de oder gleich anmelden unter: 06374992099

Kampfsport, Schulnoten verbessern

xl_20

Noten in der Schule verbessern durch Kampfkunst?

Hier kann ich nur meine persönliche Meinung einbringen. Zunächst unterscheide ich hier unter Kampfsport und Kampfkunst.

Boxen und viele andere Sportarten gehören für mich eindeutig zum Kampfsport.

Die Kampfkunst ist komplexer und nicht leicht zu erlernen. Dies ist genau der Punkt, der eine Förderung des Gehirns und nicht nur der Muskeln zwangsläufig beinhaltet.

Kung Fu ist facettenreich, besteht aus vielen Techniken die auch selbst in der Krankengymnastik eingebracht worden sind um die Gesundheit zu stärken und fördert nicht nur das Selbstvertrauen, sondern eindeutig die geistige Aufnahme, da Bewegungen erlernt werden, die das Gehirn nicht kennt!

Ähnlich wie Klavierspielen, Schach und vielen neue Bewegungsdisziplinen. Dazu zähle ich nicht den reinen Kampfsport, hier kann man mit Selbstdisziplin punkten. Doch braucht man die nicht auch um Klavier spielen zu können?

Im besten Fall kann man durch den reinen Sport in Kampfschulen die Motivation steigern! Doch was nutzt die beste Motivation wenn nicht wirklich neues, komplexes erlernt wird welches das Gehirn und den Geist fördert?

Kung Fu Kampfkunst leistet all dies, um wirklich ihr Kind zu fördern und die Schulnoten verbessern zu können!

Denn Kung Fu ist komplex!  

Ist Facettenreich!

Fördert die Aufnahme und bildet neue geistige Leistung!

Zudem ist Kung Fu außerordentlich Gesundheitsfördernd!

Stärkt ebenso das Selbstbewusstsein und die Disziplin, aber fördert auch die Gehirnstrukturen durch Bewegungen die man nicht kennt.

Da wir nicht als Breitensport anerkannt wurden sind wir auch nicht so populär. Das kommt ebenfalls durch den Schwierigkeitsgrad und den Anspruch den wir erheben.

Nur wenige Schüler schaffen es Kung Fu Meister zu werden. In einigen Schulen gibt es jedes Jahr viele „Schwarz Gurte“. Bei uns in 10 Jahren leider nur sehr wenige. Spricht dies nun für oder gegen uns?

In China sagt man „Der Weg ist das Ziel“! Nicht jeder der Kampfkunst betreibt muss den Weg eines Lehrers wählen. Er wird den Weg zum Erfolg wählen!

Kampfsport Kaiserslautern

Kickboxen

Eröffnung des zweiten FIGHTCLUB

Zweite Eröffnung Fightclub Kaiserslautern in Hohenecken, Nähe Hohenecken, mit großem Parkplatz. Bei uns habt ihr die Möglichkeit nach dem Unterricht zu duschen!

Kickboxtraining oder Fitnessboxen erfreut sich bereits seit etlichen Jahren immer größerer Beliebtheit.

Trainingsziele sind die Verbesserung der Koordination und Reaktion, die Steigerung der Schlag- und Schnellkraft, Stressbewältigung und vor allem nicht nur Spaß, sondern im Ernstfall anzuwenden!

Der perfekte Freizeitsport. Bei kaum einer anderen Sportart werden Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Körperkoordination, Beweglichkeit und Konzentrationsvermögen so gleichmäßig und wirkungsvoll trainiert.

Es kommt zum erhöhten Kalorienverbrauch, einer stärkeren Fettverbrennung und der Kräftigung des Herzkreislaufsystems.

Wir vermitteln Euch alles Wissenswerte zum Praktizieren dieser Sportart: Grundlagen, Ausstattung, Warm-Up, Beinarbeit, Bewegungsabläufe, Schlagkombinationen, Partnertraining, Pratzentraining und Cool Down.

Wir bieten die beste Qualität! Aus traditioneller Kampfkunst!

Anfänger und Fortgeschrittene werden leistungsbezogen trainiert.

Jeden Donnerstag von von 19:30 – 20:30 Uhr, jetzt NEU

ab 01. Oktober 2016, sichern Sie sich einen Platz als Mitglied in unserer neuen Gruppe, Telefon 06374 992099, oder 015758488486…..K ontaktformular….www.kampfsport-academy.de

Erster Fightclub Kaiserslautern, Luitpoldschule, Albrechtstraße 3, 67655 Kaiserslautern von 19:00 – 20:00 Uhr…

Selbstverteidigung für Mädchen

image

Viele Eltern wollen, dass ihre Kinder durch das erlernen eines Kampfsportes sich besser selbst schützen können. Vor allem für die Eltern von Mädchen ist dies ein wichtiges Argument.

Aber viele Mädchen weigern sich einen Kampfsport zu machen, weil sie angst haben sich beim Kämpfen zu verletzen. Diese Angst ist in unserem Verein total unbegründet. Die Kinder können durch spielerisches Training Selbstverteidigung erlernen ohne zu kämpfen.

Das vielseitig angebotene Programm spielt dabei natürlich eine Rolle. Durch die verschiedenen Bewegungsabläufe bauen die Kinder Kraft auf, die sie im Notfall gezielt anwenden könnten.

Außerdem wird in unserem Kindertraining mit den Kleinen abwechselnd auch mit Musik trainiert, dem sogenanntem Tai Bo oder Fit Bo .
Somit können die Kinder Selbstbewusstsein aufbauen und den Eltern wird die Sorge von den Schultern genommen, dass sich ihre Kinder in der Not verteidigen können.

Info: 06374 992099

von Lara Christianus

Selbstverteidigung, effektiv!

IMG_1627

IMG_1620

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder, Jugendliche und Familien!

Viele Eltern fragen sich: Weiß mein Kind was es tun muss, wenn es auf der Straße, an der Bushaltestelle oder auf dem Schulweg in irgendeiner Weise belästigt wird?

xl_bushalte

Selbstverteidigung und Selbstbehauptung geht über das pure Erlernen von (einfachen) Kampfsporttechniken hinaus: Wir verbinden körperliche und psychische Elemente wie Wahrnehmung, Körpersprache, Atmung und Stimme miteinander.

Kampfsport und Kung Fu werden spielerisch erlernt, damit alle Teilnehmer mit gestärktem Selbstbewusstsein die Trainingshalle wieder verlassen können.

Bei uns steht vor allem Kampfsport und Gewaltprävention im Vordergrund. Die Idee ist, Kinder für verschiedene Lebenssituationen zu stärken und ihnen beizubringen, wie sie sich „brenzligen Situationen“ entziehen und wie sie Gewalt vermeiden können, denn in den meisten Fällen sind sie ihrem Gegner physisch unterlegen.

Koordinierte Bewegung, Beharrlichkeit und Disziplin sind „Stärken“, die aufgebaut und trainiert werden können, die man Kindern beibringen kann und die ihnen dabei helfen, gefährliche Momente zu vermeiden.

Zeit & Ort