Eines unserer Trainer Team stellt sich vor

Selbstverteidigung & Kung Fu ist pädagogisch wertvoll!

Schon im frühesten Alter haben Kinder Spaß an der Bewegung und entwickeln gleichzeitig ein Gefühl für ihre eigenen Kräfte. Da wird geschubst, gedrängelt, gezogen, gezwickt und später auch gerauft. Solange dies in normalen Verhältnissen abläuft, ist es vollkommen in Ordnung. Eine allgemeine sportliche Betätigung hilft Kindern, ihre Energie noch besser zu kanalisieren. Etwas spezieller wird es, wenn es um Kung Fu bzw. Selbstverteidigung geht. Neben den körperlichen Vorzügen koordinativ anspruchsvoller Bewegungen kommen auch noch Respekt, Etikette, Höflichkeit und der Selbstverteidigungsaspekt hinzu. Viele Eltern sind jedoch bei der Fülle an Angeboten überfordert und sind sich unsicher, was ist sinnvoll und welche Trainer bilden zukünftig meine Kinder aus.

Unser Team besteht aus Maiko Wilharm (links im Bild), Tanja Huck (Mitte v. Bild) und Dr. Felix Brokamp (rechts im Bild).

Maiko Wilharm ist ein Vorbild für die Kinder, da er der Jüngste ist, können sich die Kinder eher mit ihm vergleichen. Zudem sind seine Kampfkunsttechniken hervorragend. Tanja Huck bringt Ihre langjährige Erfahrung mit Kindern ein und Dr. Felix Brokamp spricht für Gesundheit, pädagogische Betrachtungsweise und Kompetenz.

Ein unschlagbares Team!